Piano Dubbel Optimiert

Piano Dubbel optimiert

 

 

 

Wofür steht dieses Siegel?

Und was bringt das?

Klavierbau ist ein Kunsthandwerk. 

Das heißt, ein gutes Piano oder einen gut spielenden und klingenden Flügel herzustellen, erfordert gute Materialien, Fachkompetenz, Motivation und Zeit


Heute werden die meisten Neuklaviere und neue Flügel in industrieller Produktion hergestellt.

Das hat zur Folge, dass genau der Aspekt der Zeit bei dieser Art der Herstellung an seine Grenzen kommt.

 

Diesen Umstand kann ich als ausgebildeter Klavierbauer kompensieren - d.h. ich bin in der Lage, alle mir gelieferten neuen Pianos und Flügel so nachzuarbeiten - also Zeit zu investieren - dass sie klanglich und spieltechnisch optimiert werden.

Das ist Zeitinvestition, die sich lohnt, weil man das am Ergebnis hören und erfühlen  kann.

 

Dies  wird durch folgende Arbeitsschritte erreicht:

 

Klaviermechanik

 

  • OPTIMIERUNG des Spielwerks (der Mechanik) 
    durch Überprüfung und Nachregulation funktioniert das gleichmäßige Spielen exakter und
    durch genaue Anpassung der Hämmer auf die Saiten klingt der Ton voller und schöner.
Klaviatur

 

  • OPTIMIERUNG der Klaviatur - durch Auswiegen und Ausgleichen des Tastaturgewichts bekommt das Piano einen ganz gleichmäßigen Anschlag.

 

Piano - Hammerköpfe

 

  • OPTIMIERUNG der Hammerkopf-Intonation - durch gekonntes Einstechen in den Hammerfilz  klingen die einzelnen Töne schöner; gleichmäßiger, brillanter bzw. weicher.

 

 

Nach dieser Optimierung ist das Instrument klanglich und spieltechnisch aufgewertet und hebt sich dadurch von den industriell gefertigten Pianos positiv ab.

Deshalb bekommt es unser Gütesiegel "PIano Dubbel Optimiert".

 

 

"Denn...neues Klavier ist eben nicht gleich neues Klavier!"